https://kleeberg-valuation.de/en/team/sebastian-schoffel/
https://kleeberg-valuation.de/team/sebastian-schoeffel/
https://kleeberg-valuation.de/en/team/karl-petersen/
https://kleeberg-valuation.de/en/team/gregor-zimny/
https://kleeberg-valuation.de/en/team/christian-zwirner/
https://kleeberg-valuation.de/team/christian-zwirner/
https://kleeberg-valuation.de/team/karl-petersen/

News

Steuerliche Verlustvorträge bei der NAV-Methode

In der Bewertungspraxis und auch in der Rechtsprechung gewinnt die Net Asset Value-Bewertung zunehmend an Bedeutung. Hierbei sind verschiedene Besonderheiten zu beachten. So sind bspw. steuerliche Verlustvorträge bei der NAV-Methode, anders als bei der Ertragswertmethode, nicht als Sonderwerte zu berücksichtigen. Diese Ansicht wurde auch vom BayObLG mit Beschluss vom 23.08.2023 (101 W 184/21) bestätigt. Die unterschiedliche Berücksichtigung der steuerlichen Verlustvorträge in beiden Methoden beruht auf den konzeptionell unterschiedlichen Bewertungsansätzen.

Bei einer Unternehmensbewertung mit der Ertragswertmethode werden steuerliche Verlustvorträge regelmäßig als Wertfaktor zusätzlich zum Ertragswert berücksichtigt. Bei der NAV-Methode, die im Regelfall bei der Bewertung von vermögensverwaltenden Unternehmen zur Anwendung kommt, ist dies jedoch nicht der Fall.

Grundvoraussetzung für die Bewertung eines Unternehmens mit der NAV-Methode ist die Bewertung der einzelnen Assets auf Basis von deren Verkehrsfähigkeit. Da es sich bei einem steuerlichen Verlustvortrag nicht um einen verkehrsfähigen Vermögensgegenstand handelt, kann er nicht bei einer Unternehmensbewertung mit der NAV-Methode berücksichtigt werden.

Diese Ansicht wurde auch vom BayObLG mit Beschluss vom 23.08.2023 (101 W 184/21) bestätigt. Im konkreten Fall rügten mehrere Aktionäre einer vermögensverwaltenden Gesellschaft die Nichtberücksichtigung der steuerlichen Verlustvorträge bei der Bewertung durch die NAV-Methode. Dadurch sei ihnen bei der Übertragung ihrer Anteile an den Hauptaktionär eine zu geringe Barabfindung gewährt worden. Das Gericht betonte jedoch in seinem Urteil, dass eine Berücksichtigung der steuerlichen Verlustvorträge bei der Bewertung mit der NAV-Methode unter anderem wegen der mangelnden Verkehrsfähigkeit unzulässig sei. Dies beruhe auf den konzeptionell unterschiedlichen Bewertungsmethoden bei den beiden Bewertungsmodellen.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Diese News könnten Sie auch interessieren

Advisory Valuation

FED lässt den Leitzins unverändert – zum sechsten Mal in Folge

Das Jahr 2022 und auch das Jahr 2023 waren aus geldpolitischer Sicht geprägt von Leitzinserhöhungen. Die Notenbanken haben insbesondere seit dem zweiten Halbjahr 2022 die Leitzinsen vor dem Hintergrund der anhaltend hohen Inflation mehrfach hintereinander erhöht. Zuletzt hatte sich die Inflation wieder etwas entspannt, weshalb die FED am 12. Juni...
Audit Advisory Valuation

Anpassung des Börsenkurses in einem Squeeze-Out

Die Richter des OLG Karlsruhe beschäftigten sich mit der Frage, wann der Börsenkurs im Rahmen einer marktorientierten Unternehmensbewertung angepasst bzw. hochgerechnet werden muss. Der BGH entwickelte ein solches Verfahren bereits im Jahr 2010 (BGH-Beschluss II ZB 18/09) zum Schutz ausscheidender Minderheitsaktionäre. So soll ein Missbrauch durch die Fixierung eines bestimmten Börsenkurses verhindert...
Advisory Valuation

EZB senkt Leitzins

Die Jahre 2022 und 2023 waren aus geldpolitischer Sicht geprägt von Leitzinserhöhungen. Die Notenbanken haben insbesondere seit dem zweiten Halbjahr 2022 die Leitzinsen vor dem Hintergrund der anhaltend hohen Inflation kontinuierlich mehrfach erhöht. Am 06.06.2024 hat die EZB nun verkündet, dass sie zum ersten Mal seit September 2019 den...
Advisory Valuation

Basiszinssatz

Basiszinssätze nach IDW S 1 i. d. F. 2008 Die folgende Tabelle stellt die Basiszinssätze für Unternehmens­bewertungen nach IDW S 1 i. d. F. 2008 bzw. IDW RS HFA 10 für Bewertungsstichtage, beginnend ab 01.11.2017, dar. Die Zinssätze wurden gemäß Vorgaben des IDW (vgl. WPH Edition, Bewertung und Transaktionsberatung,...